Magazin

Trinken mit Poesie

Neue Bar in der Innenstadt

Veröffentlicht am:

Toni Steiger und Tobias Tittes

Die „Anders“ Bar in den Räumen des ehemaligen Martinic setzt auf hochwertige Getränke und verrückte Eigenkompositionen.

In der neuen Anders-Bar an der Hartmannstraße kann Mensch seit kurzem einen Cocktail trinken, der „Le Vent“ (französisch „Der Wind“) heißt. Dahinter verbirgt sich ein Gemisch aus verschiedenen, teils ausgefallenen Schnapsigkeiten. Unter anderem eine edle Flüssigkeit, die sich „Plum Bitter“ nennt. „Der Name soll dem Drink etwas die Schwere nehmen“, erklärt Barmann Toni Steiger, der Erfinder von „Le Vent“. Die Idee für den Cocktail sei ihm auf einem Cocktailwettbewerb, gekommen. „Damals hatte ich einen anderen Drink mit spanischem Brandy – der hieß „Wind“ auf spanisch“, erklärt er. Mittlerweile habe er den Brandy aber gegen französischen Armagnac getauscht und auch den Namen in diese Landessprache übersetzt. „Le Vent“ ist Teil einer ganzen Reihe von sogenannten „Signature Drinks“, von Toni Steigers Eigenkreationen. Der 29-Jährige ist eigentlich studierter Wirtschaftsingenieur, doch schon während des Studiums verbrachte er viel Zeit hinter städtischen Tresen mit dem Shaker in der Hand. Nun hat er gemeinsam mit Tobias Tittes sein Hobby zum Hauptberuf gemacht. Als die frühere Bar „Martinic“ an der Hartmannstraße zu Beginn des Corona-Ausbruchs im März die Türen schloss, griffen die beiden zu. Vor Corona und den Auswirkungen der Pandemie auf die Gastro-Betriebe der Stadt haben die beiden wenig Angst. Sie sind, wie sie sagen, optimistisch, dass ihre Bar ihr Klientel in der Stadt finden wird. Auch die späte Neueröffnung kam ihnen zugute. „Wir haben von der Pause profitiert, wir wollten eigentlich schon im April öffnen, nun hatten wir aber mehr Zeit, alles in Ruhe vorzubereiten“, erklärt Tobias Tittes.

Nach kleinen Umbauarbeiten wurde am 11. Juni ein sogenanntes Soft-Opening gefeiert, eine Woche später ging es dann richtig los. Der Schwerpunkt soll klar auf den Getränken liegen. Daher können sich Steiger und Tittes auch gut vorstellen, künftig Barleute aus anderen Städten einzuladen, die jeweils für einen Abend ihre besonderen Drinks mischen. Die sollen nämlich immer wieder „anders“ ausfallen, so sagt es schon der Name der Bar. Wenn es nach Toni Steiger geht, soll kein Gast unzufrieden nach Hause gehen. „Wenn jemanden die Karte überhaupt nicht zusagt, sind wir gerne bereit, auf seine Wünsche einzugehen“, erklärt er.

Text: Sarah Hofmann Foto: Michael Chlebusch

Anders-Bar, Hartmannstraße 7 d, Mo-Do ab 18 Uhr, Fr & Sa ab 19 Uhr

Zurück