Magazin

Mach dein Ding

Veröffentlicht am:

Schon lange vor seinem Bühnendurchbruch 1973, den 4,4 Millionen verkauften Tonträgern und erfolgreichen Songs wie „Mädchen aus Ost-Berlin“, „Andrea Doria“ oder „Sonderzug nach Pankow“ erlebte der Rockmusiker Udo Lindenberg (Jan Bülow) viele Abenteuer. Von der Einöde Gronaus zog er nach Hamburg, wo er Paula (Ruby O. Fee) und Steffi Stephan (Max von der Groeben) kennenlernte. Schnell entwickelte sich die Idee, eine Band zu gründen. Der Film erzählt von Lindenbergs Anfängen als hochbegabter Jazz- Schlagzeuger und seinem abenteuerlichen Engagement in einer US-amerikanischen Militärbasis in der Libyschen Wüste, über Rückschläge mit seiner ersten LP bis zu seinem Durchbruch.

Als Vorprogramm umrahmt ein Lindenberg-Double den Abend im Freilichtkino: Lokalmatador el Paniko liefert eine musikalische Hommage an Udo Lindenberg – in der Light-Besetzung mit Piano, Gitarre, Schlagzeug und Gesang.

Menü des Abends:
frischer Sommersalat mit Nektarinen und Parmaschinken
Gulaschsuppe mit Rindfleisch und hausgemachtem Brot
Tiramisu-Cheesecake aus dem Glas

Foto: © DCM/Letterbox/Gordon Timpen

Zurück