Anzeige

Samstag, 17. Oktober 2020

Filter

Region

Kategorie

Veranstalter

Zeit

Tagestipps
Musik und Party
17 00

Fritz Theater

Voicepoint - JazzBand
Voicepoint - JazzBand
Rebecca Fröhlich (Kontrabass), Daniel Bülz (Schlagzeug) sowie Conny und Michael Fröhlich (Gesang/ Piano) spielen im Quartett alles von beliebten Jazz-Standards über selten gehörte Balladen und niveauvolle Popsongs bis hin zu anspruchsvollen Instrumentalstücken.

Fritz Theater
Kirchhoffstraße 34-36
09117  Chemnitz

18 00

Weltecho Hof

Umsonst & Draußen
Umsonst & Draußen
Jippie! Es ist soweit, das Weltecho öffnet den Innenhof jetzt auch wieder Samstags für gemeinsame Abende mit kühlen Getränken und entspannter Musik. Immer 18-22 Uhr (solange es nicht regnet, sonst im Club.)

Weltecho Hof
Annaberger Straße 24
09111  Chemnitz

20 00

City Pub

Blue Ways
Blue Ways
Blues & Rock. Eintritt frei.

City Pub
Brückenstraße 17
09111  Chemnitz

20 00

Club Krone

Jante
Jante
Eindringliche Texte gepaart mit Indie-Gitarren, Banjo, Mandoline und einer ordentlichen Portion Aufbruchsstimmung – das ist Jante! Mit ihrer im April erschienenen neuen EP „Blick ins Freie“ kreieren Jante ihren eigenen Folkpop-Sound und erklären ihn zum Indie-Deutsch-Folk.

Club Krone
Augustusburger Str. 167
09126  Chemnitz

20 00

Fritz Theater

Voicepoint - JazzBand
Voicepoint - JazzBand
Rebecca Fröhlich (Kontrabass), Daniel Bülz (Schlagzeug) sowie Conny und Michael Fröhlich (Gesang/ Piano) spielen im Quartett alles von beliebten Jazz-Standards über selten gehörte Balladen und niveauvolle Popsongs bis hin zu anspruchsvollen Instrumentalstücken.

Fritz Theater
Kirchhoffstraße 34-36
09117  Chemnitz

Theater und Kabarett
17 00

Kabarettkeller

Der heilige Schein
Der heilige Schein
Stück mit Bettine Zweigler, Paul Ulbricht & Martin Berke.

Kabarettkeller
An der Markthalle 1-3
09111  Chemnitz

18 00

Reitbahnviertel

Identität – Das bin ich
Identität – Das bin ich
MicroArts begleitete mehrere Künstler:innengruppen bei dem Entstehungsprozess ihrer Kunstperformance zum Thema „Identität – Das bin ich“. Die Performances werden von 18 bis 22 Uhr an fünf Orten im Reitbahnviertel präsentiert. Mit: Danielle Tändler, Felicia Lena „Licie“ Kirchhübel, карма, Vanessa Betsch, Niklas Nitsch, Merle Reichmann, Künstler und Künstlerinnen des Seniorenpflegeheims "Altendorf". Die Orte, an denen die Künstler:innen auftreten: Weltecho, Das Tietz, Der Dönerladen Hallo (Zschopauerstraße 2), Der Chemnitzer Künstlerbund e.V. und Das Schaufenster der GGG.

Reitbahnviertel
Reitbahnstraße und Umgebung
  Chemnitz

19 30

Opernhaus

Operngala
Operngala
Gala mit Solisten und Gästen der Oper Chemnitz und der Robert-Schumann-Philharmonie.

Opernhaus
Theaterplatz 1
09111  Chemnitz

19 30

Schauspielhaus

Premiere: Traum eines lächerlichen Menschens
Premiere: Traum eines lächerlichen Menschens
Fantastische Erzählung von Fjodor Dostojewski.

Schauspielhaus
Zieschestraße 28
09111  Chemnitz

20 00

Kabarettkeller

Zwischen Himmel, Arsch und Zwirn
Zwischen Himmel, Arsch und Zwirn
Kabarett mit Gerd Ulbricht, Martin Berke und Andreas Zweigler

Kabarettkeller
An der Markthalle 1-3
09111  Chemnitz

19 00

Schlosstheater Augustusburg

Glück- Le Bonheur
Glück- Le Bonheur
Schauspiel von Eric Assous

Schlosstheater Augustusburg
Schloss
09573  Augustusburg

Wort und Werk
10 00

Galerie Weise

Transformationen
Transformationen
bis 19.12. - Zum 30. Geburtstag der Galerie werden in dieser Ausstellung Werke aus dem Bestand gezeigt.

Galerie Weise
Rosenhof 4
09111  Chemnitz

11 00

Neue Sächs. Galerie

100 Sächsische Grafiken 2020
100 Sächsische Grafiken 2020
bis 06.12. - Zum Wettbewerb der 13. Biennale hatten 127 Künstlerinnen und Künstler 342 Arbeiten eingereicht. Ausgewählt wurden Arbeiten von 78 Künstlerinnen und Künstlern. Für die 100 ausgewählten Grafiken galten der Jury die überzeugende grafische Form und die Prägnanz der künstlerischen Sprache als höchste Kriterien.

Neue Sächs. Galerie
Moritzstraße 20
09111  Chemnitz

11 00

Museum Gunzenhauser

Die Kunst ist abstrakt geworden - II. documenta 1959
Die Kunst ist abstrakt geworden - II. documenta 1959
Nachdem die erste documenta von 1955 retrospektiv die Avantgarde vor dem Nationalsozialismus feiert, folgt das Konzept der II. documenta Werner Haftmanns These »Die Kunst ist abstrakt geworden«. Künstler aus der Sammlung Dr. Alfred Gunzenhausers, die an der II. documenta teilgenommen haben, werden mit Werken dieser Zeit präsentiert, darunter Gerhard Altenbourg, Willi Baumeister, Carl Buchheister, Ernst Wilhelm Nay und Serge Poliakoff.

Museum Gunzenhauser
Stollberger Str. 2
09119  Chemnitz

11 00

Museum Gunzenhauser

Sebastian Gögel – Allzumenschliches
Sebastian Gögel – Allzumenschliches
bis 29.11. - In der Ausstellung werden Gemälde und Grafiken von Otto Dix, Conrad Felixmüller, Helmut Kolle, Gabriele Münter, Georg Schrimpf u.a. mit Werken des Leipziger Künstlers Sebastian Gögel (*1978) zusammengeführt. Mal düster, mal humorvoll, jedoch immer mit großer Ernsthaftigkeit und scharfer Beobachtungsgabe dokumentieren sie die Menschen ihrer Zeit.

Museum Gunzenhauser
Stollberger Str. 2
09119  Chemnitz

11 00

Wasserschloss Klaffenbach

SILBERTRIENNALE INTERNATIONAL. 19. WELTWEITER WETTBEWERB
SILBERTRIENNALE INTERNATIONAL. 19. WELTWEITER WETTBEWERB
Was 1965 als kleines Ausstellungsprojekt begann, hat sich heute zu einem international renommierten Wettbewerb im Bereich des Silberschmiedehandwerks entwickelt. In einem Turnus von 3 Jahren präsentiert das Deutsche Goldschmiedehaus Hanau hochwertige Schmiedearbeiten aus dem In- und Ausland. Eine fachkundige Jury wählte aus 123 Wettbewerbsbeiträge über 90 für die Ausstellung aus; 7 Arbeiten wurden mit Preisen ausgezeichnet. Die Preisträger und eine Auswahl weiterer Arbeiten gewähren im Wasserschloß Klaffenbach einen Einblick in die aktuellen Entwicklungen in der Silberszene. Besteck, Kannen, Kerzenleuchter, Schalen und frei gestaltete Objekte zeugen dabei von den vielfältigen Möglichkeiten künstlerischer Metallbearbeitung.

Wasserschloss Klaffenbach
Wasserschloßweg 6
09123  Chemnitz

11 00

Schlossbergmuseum

Thomas Ranft zum 75. Geburtstag
Thomas Ranft zum 75. Geburtstag
Thomas Ranfts Mappenwerke sind legendär: Zyklen feiner, leichter, schwebender Blätter – sie wecken Begehrlichkeiten bei musealen wie bei privaten Sammlern. Welches Sujet würde daher besser zu dieser Leichtigkeit passen als die empfindsame Sprache der Lyrik? Kein Wunder, dass Thomas Ranft Inspiration bei den großen »Spielern mit Sprache«, etwa bei Ernst Jandl oder Friedrich Hölderlin, findet. Und nun Rainer Maria Rilke: Zwei Zyklen schuf Ranft in den letzten Jahren aus der intensiven Beschäftigung mit Rilkescher Lyrik und Reimprosa. Das Schloßbergmuseum zeigt die beiden Rilke-Mappenwerke anlässlich seines 75. Geburtstages.

Schlossbergmuseum
Schloßberg 12
09113  Chemnitz

11 00

Kunstsammlungen am Theaterplatz

„Im Morgenlicht der Republik”
„Im Morgenlicht der Republik”
Mit Arbeiten vom Mittelalter bis zur Gegenwart, die aus den Gattungen der Malerei, Plastik, Grafik und Textilkunst stammen, wird ein Einblick in die historisch gewachsenen und vielfältig angelegten Sammlungen gegeben. Dabei bilden Werke der Romantik, des Impressionismus und der klassischen Moderne konzeptionelle Schwerpunkte.

Kunstsammlungen am Theaterplatz
Theaterplatz 1
09111  Chemnitz

18 00

Chemnitzer Museen und Galerien

20. Chemnitzer Museumsnacht
20. Chemnitzer Museumsnacht
Muss Corona-bedingt leider entfallen!

Chemnitzer Museen und Galerien

  Chemnitz

18 00

SMAC - Staatliches Museum für Archäologie

Chemnitzer Museumsnacht im smac
Chemnitzer Museumsnacht im smac
Muss Corona-bedingt leider entfallen!

SMAC - Staatliches Museum für Archäologie
Stefan-Heym-Platz 1
09111  Chemnitz
  • Telefon: 0371 911 999-0 Fax: 0371 911 999-99

18 00

Neue Sächs. Galerie

Chemnitzer Museumsnacht in der NSG
Chemnitzer Museumsnacht in der NSG
Muss Corona-bedingt leider entfallen!

Neue Sächs. Galerie
Moritzstraße 20
09111  Chemnitz

Kino
10 00

CineStar am Roten Turm

25. Internationales Filmfestival Schlingel
25. Internationales Filmfestival Schlingel
10:00 Madison (ab 12); 10:00 Boxi und der verlorene Schatz (ab 5); 10:15 Himmelsstürmer (ab 10); 10:30 Taganok-Team (ab 9); 11:30 Die Prinzessin und das halbe Königreich (ab 6); 12:30 Clara und der magische Drache (ab 6); 13:30 Die Hexenprinzessin (ab 8); 14:00 Die fantastische Reise von Margot und Marguerite (ab 11); 14:30 Lassemaja und das Geheimnis des Zugräubers (ab 8); 15:00 Unser Zuhause (ab 8); 16:30 Schwesterchen (ab 9); 17:00 Calamity - Martha Jane Cannarys Kindheit (ab 8); 17:30 Jackie & Oopjen (ab 11); 18:45 The Night of the Beast (ab 14); 19:30 Eden (ab 15); 21:30 Vom Anfang und vom Ende (ab 14);

CineStar am Roten Turm
Neumarkt 2 (Galerie Roter Turm)
09111  Chemnitz

15 00

Metropol

Ooops! 2 - Land in Sicht
Ooops! 2 - Land in Sicht
D 2020, R. Toby Genkel, Sean McCormack (II). Nach über 147 Tagen auf dem Wasser neigen sich die Nahrungsreserven auf der Arche Noah allmählich ihrem Ende entgegen. Für die Köche Dave und Kate stehen nun harte Zeiten an: Wie sollen sie dem Rest der Besatzung etwas Vernünftiges zu Essen auftischen? Der junge Nestrier Finny und seine beste Freundin Leah, ein Grymp, lösen überdies ein Chaos aus, das auch die letzten Reste zunichtemacht und sie allein auf einem Floß umhertreiben lässt.

Metropol
Zwickauer Straße 11
09112  Chemnitz

16 15

Clubkino Siegmar

Max und die wilde 7
Max und die wilde 7
D 2020, R. Winfried Oelsner. Weil seine Mutter Marion (Alwara Höfels) eine neue Stelle als Altenpflegerin antritt, zieht der neunjährige Max (Jona Eisenblätter) mit ihr auf die zum Altenheim umgewandelte Burg Geroldseck. Der vom plötzlichen Verschwinden seines Vaters und dem Mobbing an seiner alten Schule schwer mitgenommene Max findet auch in seiner neuen Klasse keinen Anschluss, doch immerhin findet er unter den Altenheimbewohnern bald Freunde: die Schauspielerin Vera (Uschi Glas), den Fußballtrainer Horst (Thomas Thieme) und den Forscher Kilian (Günther Maria Halmer), zusammen besser bekannt als die Wilde 7.

Clubkino Siegmar
Zwickauer Straße 425
09117  Chemnitz

17 00

Metropol

Eine Nacht im Louvre: Leonardo da Vinci
Eine Nacht im Louvre: Leonardo da Vinci
FRA 2020, R: Pierre–Hubert Martin. Während einer nächtlichen Tour durch das Louvre Museum fängt das Kamerateam die Ausstellung Leonardo da Vinci aus nächster Nähe ein. Diese Art Privatführung wurde einzig und allein für die Kinoleinwände gemacht und wurde vom Museum selbst kuratiert. So kann man da Vincis Werke betrachten, ohne selbst vor Ort zu sein.

Metropol
Zwickauer Straße 11
09112  Chemnitz

18 30

Clubkino Siegmar

David Copperfield
David Copperfield
GB, USA 2020, R. Armando Iannucci. David Copperfields Vater ist schon vor seiner Geburt gestorben. Dennoch verlebt er im Kreise seiner Mutter Clara, der Haushälterin Peggoty und seiner Tante Betsey Trotwood eine glückliche Kindheit. Insbesondere seine Zeit bei Peggotys Familie, die in einem umgedrehten Schiff am Strand lebt, wird für ihn unvergesslich bleiben. Mit dem unbeschwerten Leben ist es jedoch vorbei, als seine Mutter den grausamen Industriellen Edward Murdstone heiratet.

Clubkino Siegmar
Zwickauer Straße 425
09117  Chemnitz

19 00

Metropol

Hello again - Ein Tag für immer
Hello again - Ein Tag für immer
D 2020, R. Maggie Peren. Zazie lebt zusammen mit ihren zwei besten Freunden Patrick und Anton in einer WG, die man auch als Rückzugsort für Beziehungsunfähige bezeichnen könnte. Für die große Liebe sind die drei nicht geschaffen, davon ist Zazie überzeugt. Doch es gibt noch Menschen, die weitaus bindungsfreudiger sind als das Trio. Denn eines Tages flattert die Hochzeitseinladung von Philipp, Zazies bestem Freund aus Kindertagen ins Haus.

Metropol
Zwickauer Straße 11
09112  Chemnitz

19 30

Clubkino Siegmar, kl. Saal

Renoir
Renoir
FR 2012, R: Gilles Bourdos, D: Michel Bouque. Der berühmte Maler Auguste Renoir lernt als alter Mann die elfenhaft zarte Andrée kennen, eine selbstbewusste, eigensinnig Frau. Sie wird seine letzte Muse. Melancholisch schönes Bildermeer.

Clubkino Siegmar, kl. Saal
Zwickauer Straße 425
09117  Chemnitz

21 00

Clubkino Siegmar

972 Breakdowns – Auf dem Landweg nach New York
972 Breakdowns – Auf dem Landweg nach New York
D 2020, R: Daniel von Rüdiger. Anne Knödler, Elisabeth Oertel, Efy Zeniou, Kaupo Holmberg und Johannes Fötsch sind Absolventen europäischer Kunsthochschulen und bilden zusammen das Künstlerkollektiv Leavinghomefunktion. Nach ihrem Abschluss wollten sie ihre Komfortzone verlassen, verkauften ihren gesamten Hausstand, haben sich alte Ural-Motorräder zugelegt und sich dann auf den Weg nach New York gemacht. Dafür entschieden sie sich für die längstmögliche Route und haben deshalb zweieinhalb Jahre den ganzen Osten durchquert.

Clubkino Siegmar
Zwickauer Straße 425
09117  Chemnitz

und so
10 00

Industriemuseum

MaschinenBoom
MaschinenBoom
In der Schauplatzausstellung MaschinenBoom. geht es um die Fragen: Was ist eine Maschine und welche Rolle spielen Maschinen im Leben der Menschen? Ausgewählte Exponate verdeutlichen markante Entwicklungen und die wechselvolle Geschichte des sächsischen Maschinenbaus. Deutlich wird, dass Sachsen nicht nur die Wiege des deutschen Werkzeugmaschinenbaus ist, sondern hier seit über zwei Jahrhunderten weltweit gefragte Maschinen konstruiert und produziert werden - vom filigranen Uhrwerk aus Glashütte bis zum Hightech-Bearbeitungszentrum aus Chemnitz. Zu sehen bis zum 31.12.2020.

Industriemuseum
Zwickauer Straße 119
09112  Chemnitz

18 00

Wasserschloss Klaffenbach

Museumsnacht im Wasserschloß
Museumsnacht im Wasserschloß
Muss Corona-bedingt leider entfallen!

Wasserschloss Klaffenbach
Wasserschloßweg 6
09123  Chemnitz